Veranstaltungen







Referentin: Anke Keuter, Kunsttherapie Emsland, Haselünne

Frauenfrühstück mit Vortrag und Austausch

Kunsttherapie - Lösungen finden auf kreativem Weg

Termin: 06.12.2022 , 09:00 - 11:00
Veranstalter: NEU - Netzwerk Emsländischer Unternehmerinnen
Veranstaltungsort: Kräuterhof Rosen
Zum Wald 12
49744 Geeste-Bramhar
Gebühr: 5,00 €
Anmeldung bei: NEU - bitte online anmelden (grüner Button rechts)
Mechthild Gerling
05931-4939 603
Anmeldeschluss: 01.12.2022

NEU-Netzwerkpartnerin Anke Keuter wird in geselliger Runde, bei leckerem Frühstück und einer lockeren Mischung aus Zuhören und Mitmachen von ihrem Werdegang, ihrer Tätigkeit als selbständige Kunsttherapeutin und ihrem Business erzählen.

Anke Keuter ist Diplom- Kunsttherapeutin. An der Kunsttherapie liebt sie die Vielseitigkeit und die Komplexität. Eigentlich wollte sie nie im Emsland bleiben, kehrte aber nach einigen Zwischenstationen doch wieder hierher zurück. Einige Jahre arbeitete sie hier als Kunsttherapeutin in einer Klinik. Dort erlebte sie viele unterschiedliche Menschen und Dynamiken. Es entwickelten sich einige Schwerpunktthemen: Überlastung von Menschen in sozialen (und anderen) Berufen und damit verbunden, die Notwendigkeit auf die eigene „Psychohygiene“ zu achten; also auf die eigenen Grenzen und Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen. Darüber hinaus engagierte sie sich für Kinder von psychisch erkrankten Eltern und gründete gemeinsam mit anderen Mitstreiterinnen einen Verein, der sich um Betroffene kümmert. Als Dozentin leitet sie an der Meppener Kunstschule Kurse und Workshops für Kinder und Erwachsene, unter anderem mit kunsttherapeutischem Schwerpunkt.

Als selbstständige Kunsttherapeutin genießt sie nunmehr die Vielseitigkeit ihrer Tätigkeit: psychologische Beratung von Menschen in Lebenskrisen, Erziehungsberatung, insbesondere für psychisch erkrankte Eltern, Ressourcenstärkung bei Kindern in Belastungssituationen, pädagogische Arbeit und das Engagement für kulturelles Leben im Emsland. 

In der aktuellen Zeit erlebt sie immer wieder die hohe Belastung von Familien mit berufstätigen Eltern und gerade Selbständige kommen an Grenzen: durch Corona fielen Einnahmen weg, Homeoffice und Homeschooling waren zu organisieren, Kinder und Jugendliche wurden in ihren sozialen Kontakten eingeschränkt und mussten teilweise erst an die Normalität „gewöhnt“ werden und nun entstehen mitunter große Ängste durch die Energiekrise und immer höher steigende Preise. In solchen Situationen ist es wichtig, bei sich selbst bleiben zu können, auf die eigenen Kraftquellen (Ressourcen) zu vertrauen und die eigenen Grenzen zu respektieren. Künstlerische Gestaltung kann dabei helfen. Dazu braucht es keine künstlerische Vorerfahrung, sondern nur ein wenig Neugierde. 

Dieses Frauen Business Frühstück bietet Zeit und Raum für Kommunikation und Kontakte im Rahmen eines entspannten Frühstücks. Visitenkarten bitte nicht vergessen! 

Der Kostenbeitrag für das Frühstück beträgt 5 € und ist vor Ort bar zu bezahlen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss: 01.12.2022